WAS BLEIBT

Die Zeiten sind strange. Sehr strange sogar. Man geht nur noch für die großen Notwendigkeiten aus dem Haus und lebt weitestgehend isoliert.

Was bleibt in diesen Krisenzeiten? Dass man immer noch atemberaubende Momente erleben kann, auch wenn man sich möglicherweise in den eigenen vier Wänden eingesperrt fühlt. So wie diesen Sonnenuntergang, den ich, um ihn richtig auszukosten und von möglichst vielen Blickwinkeln zu betrachten, aus vier verschiedenen Fenstern unseres Dachgeschosses fotografiert habe. Mit dem Wissen, solch ein Naturspektakel in mittlerer Zukunft auch wieder von einem Berg oder Strand aus erleben zu dürfen.

One comment

Submit a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s