DRAMATISCHE MITTSOMMER-ABENDE IN KARLSTAD

Read in English / Auf Englisch lesen

Rund sechs Stunden dauerte die Zugfahrt von Malmö nach Karlstad im Landesinneren Schwedens. Dabei brachte ich das letzte Teilstück durch die allmählich dichter bewaldete Landschaft in einer nostalgischen Bummelbahn mit viel Charme hinter mich. Je nördlicher wir kamen, desto schlechter wurde leider auch das Wetter, und als mich mein Kumpel Lukas, den ich bei seinem Auslandssemster in Karlstad besuchen wollte, vom Bahnhof abholte, fing es bereits an zu regnen.

In den nächsten paar Tagen zeigte Luke mir die beschauliche Stadt am Vänern-See, in der er das letzte halbe Jahr verbracht hatte. Ein besonderes Highlight war für mich das traditionelle Mittsommer-Fest auf dem Mariebergsskogen, wo trotz leichten Regens ausdauernd gesungen und getanzt wurde. Und süße Bauernhof-Tiere konnte man auch bestaunen.

Ein weiteres Highlight war das WM-Gruppenspiel zwischen Deutschland und Schweden, für das ich extra mein Ibrahimovic-Trikot des Drei-Kronen-Teams eingepackt hatte. Wir schauten das Duell beim Public Viewing, wohin sich neben hunderten Schweden auch ein paar Deutsch verirrt hatten. Als die schwedische Hymne “Du Gamla, Du Fria” vor dem Anpfiff lautstark mitgesungen wurde, hatte ich tatsächlich eine Gänsehaut und Tränen in den Augen.

Obwohl ich Deutscher bin, schlug mein Herz in diesem Aufeinandertreffen für die Schweden. Erst in der Schlussphase, als das vorzeitige Aus des Weltmeisters in greifbare Nähe rückte, schlich sich bei mir die Erkenntnis ein, dass ein deutscher Sieg besser sein könnte. So hätten beide am letzten Spieltag noch das Achtelfinale klarmachen können. Toni Kroos erfüllte mir diesen Wunsch spektakulär und ich musste mich beherrschen, nicht im Schweden-Trikot über den deutschen Siegtreffer zu jubeln. Wie die WM für beide Nationen weiter verlief, sollte ja jeder mitbekommen haben.

Spektakulär wurde es auch am späten Abend, als wir zum Studentenwohheim zurückkehrten. Da die Sonne im ewigen schwedischen Sommer quasi nie ganz untegeht, sind die Sonnenuntergänge sehr lang und oftmals atemberaubend. So auch an meinem letzten Abend in Schweden, als der Himmel förmlich zu brennen schien. Ein schöner Abschluss eines wie immer wundervollen Urlaubs in Sverige.